{ laboratorium für geschichte }

laboratorium für geschichte

Vorträge des Laboranten

(seit 2008)

  • „‚Das Tor habe ich geschossen mit der Wut der Verzweiflung.‘ Der französische Zwangsarbeiter Jean Baudet und der Fußball in den Lagern der ‚Stadt des KdF-Wagens‘“ (gemeinsam mit Marcel Glaser, Tagung „Fußball in der nationalsozialistischen Gesellschaft: Zwischen Anpassung, Ausgrenzung und Verfolgung“, Haus des Sports, Hamburg, und KZ-Gedenkstätte Neuengamme, 4.-6. Februar 2016)
  • „Straßenumbenennungen als geschichtswissenschaftliche und gesellschaftliche Herausforderung“ (Eine fragwürdige Ehrung? Informationsveranstaltung zur Diskussion um die Hinrich-Kopf-Straße in Detmerode, Wolfsburg, 2. November 2015)
  • „The Sound of the Seas: An Acoustic History of the Oceans in the 19th Century“ (Tagung „Connected Oceans. New Avenues of Research in Maritime and Oceans History“, University of Porto, 8.-12. Juni 2015)
  • „Interdisziplinarität in der Lehre: Team-Teaching über Fächergrenzen hinweg“ (Fortbildung gemeinsam mit Dr. Jens H. Hellmann am Zentrum für Hochschullehre der WWU Münster, 5. Juni 2015)
  • „Werkstattgespräch: Vom Sound des Schreibens“ (Leuphana Universität Lüneburg, Lüneburg, 3. Juni 2015)
  • "Ideen zu einer Klanggeschichte der Meere 19./ 20. Jh." (Workshop zur Wahrnehmung des Meeres 16. - 20. Jahrhundert: Forschungsperspektiven am Deutschen Schiffahrtsmusem, Bremerhaven, 3.-4. Dezember 2014, hier der Link zum Tagungsbericht)
  • Werkstattgespräch, veranstaltet vom SNF-Forschungsprojekt "Schreibtischstudien" in Luzern, 20. Februar 2014
  • "Impulsreferat: Bildquellen interpretieren - Eine Geschichte einer Suche" (Workshop "Visual History - Ein Konzept ohne Methode? Probleme des Zugangs und der Nutzung audiovisueller Quellen in der Geschichtswissenschaft" in Münster, 9. April 2013)
  • "Geschichte(n) erzählen im Kollektiv. Ein Oral-History-Projekt zu den Erzähltraditionen von Märchen" (Tagung "Projektlehre im Geschichtsstudium" in Oldenburg, 15./16. Februar 2013, hier der Link zum Tagungsbericht)
  • "Basteln an der Geschichte. Ein Interviewprojekt über die Praxis geschichtswissenschaftlicher Wissensproduktion" (Workshop "Geschichte wird gemacht. Von der Quelle zum Text" in Hamburg, 21. September 2012, hier der Link zum Tagungsbericht)
  • "'Geschichte als Passion' oder das Interview in der Geschichtswissenschaft" (Projektpräsentation gemeinsam mit Birte Kohtz im Seminar "Die Geschichte des Interviews. Genealogie einer epidemischen Praxis des 19. Jahrhunderts" von Anke te Heesen in Berlin, 23. Mai 2012)
  • "Vom Netzwerk zum Uhrwerk. Wissenskooperation im Kontext des 1. Internationalen Polarjahres 1882/83" (Workshop "Verflochtenes Europa. Netzwerke und europäischer Raum 1800-2000" in Köln, 27. Januar 2012, hier der Link zum Tagungsbericht)
  • "A New Narrative for the Arctic. International Cooperation in the 19th Century" (Workshop "Sovereignty beyond Territory? Conceptualizing Arctic Space from the 18th Century until today" in Aarhus, 16. Dezember 2011)
  • "The Arctic Ocean as an Outdoor-laboratory: The First International Polar Year and its Pictures" (Tagung "Final Frontiers: Exploring Oceans, Islands, and Coastal Environments" in Rockland, Maine, 20.-23. Oktober 2011)
  • "Das Polarjahr als Globalisierungsfaktor im Kontext des Ersten Internationalen Polarjahrs" (Workshop "Ozeane der Moderne" in Münster, 3. Juni 2011, hier der Link zum Tagungsbericht)
  • Abschlusskommentar beim Workshop "Über die Ordnung. Museum, museales Wissen und kulturelle Praxis im europäischen Kontext" in Köln, 27. Mai 2011, hier der Link zum Tagungsbericht)
  • "The First International Polar Year 1882/3. Making Science Transnational" (Third European Congress on World and Global History in London, 15. April 2011)
  • "Das Erste Internationale Polarjahr 1882/83. Die Entstehung einer transnationalen Wissenschaftsdisziplin" (VOH-Tagung "Osteuropäische Geschichte und Globalgeschichte" in Marburg, 25. Februar 2011, hier der Link zum Tagungsbericht)
  • "Blinde Spiegel der russischen Seele? Populäre Volksbilderbogen als geschichtswissenschaftliches Forschungsobjekt" (Kolloquiumsvortrag am Lehrstuhl für Osteuropäische Geschichte der Ruhr-Universität Bochum, 30. November 2010)
  • "To Describe the Indescribable. Strategies of dealing with traumatic experiences in eyewitness-accounts of the Armenian Genocide" (Konferenz "Cultures of Violence and Conflict" der International Society for Cultural History in Brisbane, Australien, 20.-23. Juli 2009)
  • "Genozid und Ich. Zeugen des armenischen Völkermords und ihre Verarbeitungsstrategien zwischen Trauma und Vergessen" (Oberseminarvortrag an der Abteilung für Osteuropäische Geschichte der Universität zu Köln, 13. Juli 2009)
  • "Fehler im System. Klassifizierungs- und Ordnungssysteme der Aufklärung und ihre nichtintendierten Folgen" (Vortrag am Kölner Post-Doc-Forum des Historischen Seminars, 16. Mai 2009)
  • "Forscherimaginationen oder das 'Flüstern verborgener Bedeutungen': Dem lubok-Diskurs auf der Spur" (Kolloquiumsvortrag am Arbeitsbereich Osteuropäische Geschichte der Universität Bielefeld, 11. November 2008)
  • "Vom sündigen Leben. Visuelle Transformationen auf russischen populären Volksbilderbogen" (Kolloquiumsvortrag im Institut für Osteuropäische Geschichte und Landeskunde an der Universität Tübingen, 2. Juni 2008)